Fachbeiträge von Spitzenfrauen

Haben Sie schon das richtige Tool?

Gisela Malasch, Pro life-balance

Ein Kalender ist ein wichtiges Hilfsmittel für berufliche und private Ziele

Foto (c) ganzheitliche Methodik Verlag

Ganz gleich, ob eine Frau angestellt arbeitet oder Unternehmerin ist - eines brauchen alle: Zeit, um sich Gedanken über berufliche Strategien und Maßnahmen zu machen, damit die Zukunft erfolgreich verläuft. Ebenso Zeit für den Ausgleich, damit der Kopf immer wieder frei wird und Kraft getankt werden kann für das Tagesgeschäft. Zeit ist und bleibt das kostbarste Gut jedes Menschen.

Um mit dieser Kostbarkeit verantwortlich umzugehen, braucht es ein verlässliches Hilfsmittel. Die meisten Menschen benutzen einen Kalender, in dem sie Termine notieren. Einige halten auch Aufgaben fest, um einen Überblick zu behalten. Dass aber noch weit mehr Potenzial in einem Kalender steckt, machen sich die wenigsten klar.

Ein guter Kalender besticht durch eine gute Übersicht über das Jahr, den Monat und die einzelnen Tage. Das leisten zwar alle gedruckten und elektronischen Kalender, doch liegt die große Herausforderung in der Übersicht. So lassen sich bei elektronischen Kalendern zwar sehr schnell Einträge anzeigen, verschieben und wiederfinden, aber mit einer Übersicht über die Aufgaben hapert es. Während bei gedruckten Kalendern Aufgaben notiert und deren Erledigung an- oder durchgestrichen werden können, sieht man am Ende des Tages, was erfolgreich geschafft worden ist. Der Blick auf das Erledigte ist wie ein persönliches Schulterklopfen. Zufriedenheit und Stolz stellen sich ein. Die Frage "Was habe ich eigentlich den ganzen Tag gemacht?" lässt sich mit Leichtigkeit beantworten.

Ganz anders bei elektronischen Kalendern. Hier lassen sich zwar Aufgaben wunderbar einfach als Termin eintragen (oder auf einer separaten Liste integriert im Kalender), aber Tag und Aufgabe lassen sich nicht sichtbar miteinander vereinbaren. Aufgaben können nach Erledigung nicht als erledigt markiert, sondern nur gelöscht werden. Als Folge davon bleibt das zufriedene Gefühl, vieles geschafft zu haben, einfach aus.

Wer auf der Suche nach einem passenden Kalender ist, hat die Qual der Wahl. Das Angebot scheint unendlich zu sein. Überlegungen, was für eine elektronische oder haptische Variante spricht, habe ich hier zusammengestellt.

Wer mehr von einem Kalender als nur die Verwaltung von Terminen möchte, sollte sich einmal mit dem ganzheitliche Methodik Kalender befassen. Dieser bietet als einziger die Möglichkeit, berufliche und private Ziele und Projekte durchgängig im Blick zu behalten. Allein durch die Gestaltung von Tag, Woche und Monat wird jeder Nutzerin und Nutzer daran erinnert, dass das Leben bunt ist und es mehr gibt als nur den Beruf.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.