Neues von den Spitzenfrauen

Gesundes ICH – Gesundes Business

von Dr. Heike Zeriadtke

Wenn das Business florieren und der Rubel rollen sollen, dann geht das nur mit einer guten Portion Energie. Und das jeden Tag, immer wieder neu. Und: „In der Ruhe liegt die Kraft“ - Diese altbekannte Weisheit geht oft in der Hektik des Berufslebens, in unserem digitalen, immer schneller werdenden Alltag unter.  — Zu diesen Vorträgen hatten wir Ende März in den Levo Park eingeladen, zusammen mit der IHK Lübeck. Circa 20 interessierte Frauen und ein Mann sind dieser Einladung gefolgt und haben die Chance zum Austausch über diese wichtigen Themen genutzt. Ernährungsexpertin Petra Michel erklärte uns eindrucksvoll, warum wir der Zuckerfalle entkommen und lieber auf Obst, Gemüse und gute Fette setzen sollten. Mit den richtigen Nahrungsmitteln zur richtigen Zeit reichen drei Mahlzeiten am Tag. Dies funktioniert jedoch nicht mit Toast & Schokocreme am Morgen. Dann ist um 10 Uhr der "kleine Hunger" da und die berühmte Haselnuss-Schnitte, bevor Mittags der Gang zum Bäcker folgt. Dies alles jagt unseren Insulin-Spiegel im Zickzack-Kurs rauf und runter und sorgt so leider nicht für eine gute Konzentration, wenn wir diese dringend für unseren Tagesablauf benötigen. Und abends sind wir geschafft und sitzen nur noch schlapp auf dem Sofa, anstatt vielleicht nochmal ein wenig Sport zu treiben. Natürlich muss nicht immer alles strikt gehandhabt werden. Hin und wieder ein Glas Wein ist durchaus erlaubt, sofern man / frau sonst auf die Ernährung achtet. Und ein paar Nüsse zur rechten Zeit können den Energie-Kick in die richtige Richtung lenken.

Der zweite Vortrag befasste sich dann mit dem Stress, den wir täglich erleben. Heilpraktikerin für Psychotherapie Imke Chirsten Voet stellt uns die verschiedenen Arten von Stress vor und beschrieb die Symptome, die sich bei zu viel Stress einstellen können. Viele von uns kennen die körperlichen Symptome, wie Schlafstörungen, Muskelverspannungen mit Kopf-, Nacken- und / oder Rückenschmerzen. Aber Stress beeinflusst auch unser Denken: Konzentrationsschwierigkeiten, Vergesslichkeit und eine Gedankenspirale, aus der wir nicht abschalten können, gehen einher mit Gereizheit, Erschöpfung und Leere im Kopf. Um dem vorzubeugen, ist es wichtig, achtsam mit sich selbst umzugehen. 5 Minuten Achsamkeit am Tag reichen! Eine mögliche Methode dem Stress und seinen negativen Folgen zu begegnen, ist dabei das Autogene Training. Es sorgt durch Selbstsuggestion für Entspannung und Ruhe, um daraus neue Kraft zu schöpfen. Dies ist z. B. auf einem Bürostuhl jederzeit während einer kurzen Pause möglich. Die Anwesenden konnten dies unter Anleitung von Frau Voet am Schluss der Veranstaltung ausprobieren - wohltuende Ruhe & Entspannung.

Zwischen und nach den Vorträgen konnten alle Anwesenden bei einem leckeren und gesunden Imbiss die Zeit zum Netzwerken nutzen und auch noch weitere Fragen mit den Vortragenden klären. Insbesondere lohnte sich auch der Blick auf die ausgestellten "Zwischenmahlzeiten", die sich in Büros häufig auffinden lassen. Fasziniert habe ich die Zuckerwürfel der unterschiedlichen Exponate gezählt... und beim nächsten Einkauf dann für mein Büro lieber eine Tüte Nüsse erstanden ;-).

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.