In kleiner Runde beim Stammtisch

Gestern war es wieder so weit: Spitzenfrauen-Stammtisch via Zoom. Und es war quasi eine Fortführung des Austausches vom vorherigen Stammtisch. Dieser lag ja auch nur 14 Tage zurück. Diesmal in einer kleinen Runde konnte auf eine Vorstellung verzichtet werden, alle Teilnehmerinnen kannten sich bereits. Die Einstiegsfrage: “Was beschäftigt dich in dieser Woche?“ führte schnell zu einem lebhaften Austausch und mit vielen Anregungen untereinander für das jeweilige Business gegenüber. Da war das neue Konzept, welches einfach Zeit braucht insbesondere beim Ausformulieren und Festhalten der Ideen und Gedanken. Oder eine Idee, wie frau auch schwierige Sachthemen an die richtige Zielgruppe vermitteln kann, die es zwar interessieren sollte, es aber nicht tut. Es ist auch nicht einfach, sog. Fachleute mal zu einer anderen Sichtweise zu bewegen. Ob vielleicht kurze Videos die Lösung sein könnten und wie sie am besten / einfachsten zu erstellen sind. Und schnell wird klar: Wer für sein / ihr Thema brennt, wird kreativ und nutzt jede Möglichkeit andere dafür zu begeistern. Und egal, ob es sich um Fachkräfte oder Schüler*innen handelt: nicht nur sachliche Dinge und fachliche Kompetenzen spielen eine Rolle. Oft wird das soziale Umfeld zum Stolperstein: Nur wer sich wohlfühlt, kann sein volles Potential entfalten. Und dieser Wohlfühleffekt ließ dann aus der angedachten Stunde schnell eine halbe mehr werden.
Erneut wurde begrüßt, dass der Austausch online stattfand und so jeder Spitzenfrau eine Teilnahme möglich war, egal ob der weite Anfahrtsweg oder das kleine Kind sonst einen Hinderungsgrund darstellen würden.
Auch unsere nächste Veranstaltung ist online: am 11.03.2022. In Kooperation mit der IHK Lübeck und unserer Spitzenfrau Marlis Stagat fragen wir anlässlich des Equal Pay Day: „Erfolgreich obwohl oder weil Frau?!“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.