#selbstbestimmung | Unabhängigkeit schaffen mit wenigen, aber wichtigen Entscheidungen!

Vortrag 29. April 2021 – 17:30 Uhr – 19:00 Uhr – Online, kostenlos

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament – Diese drei Entscheidungen in Schriftform niedergeschrieben zu haben, wird für einen selbst und auch für seine nächsten Angehörigen zu irgendeinem unbekannten Zeitpunkt dafür sorgen, dass ein selbstbestimmtes Leben gelebt werden kann, wenn der Geist oder der Körper schwer erkrankt sind. Wenn die Lebenszeit zu Ende geht und das eigene Handeln nicht mehr möglich ist, dann wissen die Liebsten was zu tun ist, sodass Wünsche wie z.B. lebenserhaltene Maßnahmen oder Rechtsgeschäfte erfüllt und abgewickelt werden können.

Das passiert Ihnen nicht oder hat noch Zeit? Dann sollten Sie mal zur Probe sterben oder nur einen Tag hilfsbedürftig im Bett liegen bleiben, empfiehlt Katja Habermann, Elbinsel Kanzlei Hamburg. Und dann stellen Sie sich vor, es kommt jemand an Ihr Bett, den Sie noch nie gesehen haben und teilt Ihnen mit, wie es in Zukunft laufen wird, erklärt Veronika Podzins, Versicherungsmakler Podzins. Und das alles nur, weil die Aufschieberitis es verhindert hat.

Wir freuen uns riesig, unseren Kunden am 29. April 2021, von 17:30 – 19:00 Uhr, einen gemeinsamen Abend mit Katja Habermann, Fachanwältin für Erbrecht, anzubieten, um Licht in dieses spannende Thema zu bringen.

Veranstalterin: Veronika Podzins, www.vp-makler.de

Anmeldung unter www.vp-makler.de, mail@vp-makler.de

Zurück